Schnecken-Wissen.de

So schützen Sie Ihren Garten

Was tun gegen Schnecken?

Allgemeine Tipps

am Morgen
Morgens gießen

Es wird empfohlen die Pflanzen am Morgen zu gießen und nicht am Abend. Damit verringern Sie den Schaden, denn der Boden trocknet im Laufe des Tages und somit besitzt der Boden am Abend wenig Feuchtigkeit. Da Schnecken Nachtaktiv sind und zur Fortbewegung hauptsächlich einen nassen Boden benötigen.

Bodenbearbeitung

Jede Bodenbearbeitung reduziert die Aktivitäten der Schnecken und schadet ihnen dadurch.

Durch das bearbeiten Ihres Boden im Spätherbst können Sie die Nistplätze der Schnecken zerstören, somit Reduzieren Sie schon die Schneckenanzahl für das nächste Jahr. Außerdem erfrieren Schnecken wenn sie starkem Frost ausgesetzt sind.

Nacktschnecken müssen sich bei trockenem Wetter im Boden verkriechen können, sodass sie nicht austrocknen. Da sie aber selbst nicht graben können suchen sie Unterschlupf in Ritzen und Spalten eines grobscholligen Bodens. Sie sollten also immer darauf achten, dass Sie einen lockeren Gartenboden mit wenigen Hohlräumen haben. Am besten lockern Sie auch nach jedem Regen sofort die verschlammte Erde, sodass erst gar keine Risse entstehen.

Schneckenbekämpfung

Hier erfahren Sie alles, was Ihnen gegen die kleinen Schädlinge in Ihrem Garten hilft. Angefangen von allgemeinen Vorbeugungen und biologischen Bekämpfungen bis hin zur chemischen Bekämpfung. weiter

Schneckenwissen

Manchmal ist es von Vorteil über die Schnecken in Ihrem Garten informiert zu sein. Hier erfahren Sie mehr über die verschiedenen Schneckenarten, ihren Körperbau und Fortpflanzung weiter

Fallen selber bauen

Sie wollen eine preiswerte Alternative zu dem im Handel erhältlichen Artikel? Dann bauen Sie doch ganz einfach eine eigene Falle. Hier finden Sie die dazugehörigen Bauanleitungen. weiter


zur Startseite von Schnecken-Wissen.de