Schnecken-Wissen.de

So schützen Sie Ihren Garten

Was tun gegen Schnecken?

Chemische Bekämpfung

Schneckenkorn

Der Schneckenkorn ist kornförmig gepresst. Diese Methode ist zur Natur und anderen Tieren nicht schädlich, da der Inhalt des Kornes ebenfalls aus der Natur kommt und daher eine der häufigsten Anwendung ist.

Bitte schauen Sie aber beim Kauf von Schneckenkorn auf der Verpackung nach, ob es aus dem neuen Wirkstoff Eisen-III-Phosphat (Ferramol) besteht, da dies Schneckenkörner aus schädlichen Wirkstoffen für andere Tiere sind. Im Gegensatz zum Kaffesatz, Holzasche oder Sägemehl löst sich der Schneckenkorn nicht beim Regen oder bei den Gewässern der Pflanzen auf. Nach dem Verzehren des Schneckenkorns verliert die Nacktschnecke an Appetit und vergräbt sich in ihr Versteckt zurück, wo sie dann stirbt.

Anwendung:

Streuen Sie pro Quadratmeter 4 - 6 g Schneckenkörner um die Pflanze oder um das Beet. Für ca. 35 – 40 m² liegen die Kosten pro Packung (200g) zwischen 4 und 7 Euro.

Schneckenbekämpfung

Hier erfahren Sie alles, was Ihnen gegen die kleinen Schädlinge in Ihrem Garten hilft. Angefangen von allgemeinen Vorbeugungen und biologischen Bekämpfungen bis hin zur chemischen Bekämpfung. weiter

Schneckenwissen

Manchmal ist es von Vorteil über die Schnecken in Ihrem Garten informiert zu sein. Hier erfahren Sie mehr über die verschiedenen Schneckenarten, ihren Körperbau und Fortpflanzung weiter

Fallen selber bauen

Sie wollen eine preiswerte Alternative zu dem im Handel erhältlichen Artikel? Dann bauen Sie doch ganz einfach eine eigene Falle. Hier finden Sie die dazugehörigen Bauanleitungen. weiter


zur Startseite von Schnecken-Wissen.de