Schnecken-Wissen.de

So schützen Sie Ihren Garten

Was tun gegen Schnecken?

Fortpflanzung

Schnecken sind Männlich und Weiblich zugleich, denn Sie besitzen sowohl männliche als auch weibliche Organe, sind also sogenannte Zwitter. Dies sind sie allerdings nicht gleichzeitig, sondern als erstes sind sie männlich und dann weiblich.

Zuerst werden in dem männlichen Organ die Samen ausgebildet. Danach kommt es zum Geschlechtsakt, wobei sich die Schnecken eng aneinander schmiegen. Es beginnt ein langes Vorspiel und je nach Schneckenart kann dies mehrere Stunden dauern. Danach folgt die Paarung wobei die männlichen Spermiensäcke ausgetauscht und in ein spezielles Organ gelagert werden.

Jetzt beginnt die Produktion der Eizellen, der weibliche Akt. Die Eier reifen dann innerhalb von zwei bis zehn Wochen heran. Die Eiablage von bis zu 400 Eiern erfolgt gewöhnlich als Gelege in einer Netzhöhle in der Erde, in verwitternden Holzspalten oder unter Steinen. Manche Eier sind mit einer kalkigen Schale versehen andere sind ziemlich durchsichtig, weich oder milchig weiß. Die Entwicklung der Eier bis zum Schlüpfen der Eilarven kann je nach Außentemperatur zwischen zwei Wochen und mehreren Monaten liegen.

Schneckenbekämpfung

Hier erfahren Sie alles, was Ihnen gegen die kleinen Schädlinge in Ihrem Garten hilft. Angefangen von allgemeinen Vorbeugungen und biologischen Bekämpfungen bis hin zur chemischen Bekämpfung. weiter

Schneckenwissen

Manchmal ist es von Vorteil über die Schnecken in Ihrem Garten informiert zu sein. Hier erfahren Sie mehr über die verschiedenen Schneckenarten, ihren Körperbau und Fortpflanzung weiter

Fallen selber bauen

Sie wollen eine preiswerte Alternative zu dem im Handel erhältlichen Artikel? Dann bauen Sie doch ganz einfach eine eigene Falle. Hier finden Sie die dazugehörigen Bauanleitungen. weiter


zur Startseite von Schnecken-Wissen.de